Corona und Chorbetrieb

Das bayerische Kabinett hat am 3.11. 21 strengere Corona-Maßnahmen beschlossen.
Die neuen Regeln gelten ab Samstag,  6. November 2021. Bayerischen Staatskanzlei: Pressemitteilung vom 03.11.2021


Stand: 12.11.2021  / Klärung offener Fragen durch StMWK und StMGP

  • Chor- und Orchesterproben im Laienmusikbereich fallen nicht unter die Ausnahme für „außerschulische Bildungsangebote“ gemäß § 16 Abs. 1 Satz 3 Nr. 2 und § 17 Satz 2 Nr. 2 14. BayIfSMV. Es handelt sich insoweit ausdrücklich nicht um außerschulische Musikunterrichtsangebote (Vokal-, Instrumental- oder musikalischer Elementarunterricht), der etwa an Musikschulen (oder Privatmusikinstituten oder durch Laienmusikvereine) erfolgt. Es gilt damit aktuell 2G!

  • Die von einem Laienmusikverein zur Durchführung der Laienmusikprobe eingesetzte Ensembleleitung unterfällt § 17 Satz 2 Nr. 3 der 14. BayIfSMV, d.h. für sie ist bei der Corona-Ampel „rot“ der Zugang auch im Falle von 2G dennoch mit einem negativen PCR-Test möglich. 

  • Für kulturelle Veranstaltungen im Freien mit maximal 1.000 Personen gelten weiterhin – auch während der „gelben“ bzw. der „roten“ Stufe der Krankenhausampel – keine Zugangsbeschränkungen nach der 3G-Regel (oder strenger). 

  • Kinder unter 12 Jahren haben auch bei 2G Zutritt, unabhängig von ihrem Impfstatus. 

  • Der Zugang für ungeimpfte Schüler über 12 -17 Jahren bleibt auch unter 2G  in einer Übergangsfrist bis 31.12.2021 für alle Freizeitaktivitäten in Sport und Kultur möglich. 

        Offizielle Erläuterungen zu den genannten Regelungen - StMWK

Die neuen Regeln der Krankenhausampel in Bayern im Überblick:

  • Ampel gelb:
    - FFP2-Maske ersetzt medizinische Maske
    - 3G plus statt 3G, z.B. Chorproben und Konzerte,
    - 2G statt 3G plus in Bars, Diskotheken, Bordellbetrieben,

  • Ampel rot:
    - 2G statt 3G,  z. B. Chorproben und Konzerte,
    - 3G-Pflicht am Arbeitsplatz, 

 

Weitere  Informationen des Bayerischen Gesundheitsministeriums: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/