Deutsche Chorjugend - Förderprogramme

AKTIONSPROGRAMM AUFHOLEN NACH CORONA

BMFSFJ Logo Aufholpaket RGB w2000px

 Mit dem AUFHOLPAKET werden deutschlandweit Möglichkeiten für Kinder, Jugendliche und ihre Familien geschaffen, um sich zu begegnen, gemeinsam Neues zu entdecken und ihre Welt nach der Pandemie zu erleben. Dafür bringt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eine Vielzahl unterschiedlicher Kooperationspartner zusammen. Auch der Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) ist Teil des Aufholpakets.
Mit 40 Millionen Euro werden für 2022 zusätzliche Freizeit-, Begegnungs- und Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche geschaffen. Als größte Interessensvertretung junger Singbegeisterter haben wir uns für euch stark gemacht und über den Deutschen Bundesjugendring eine Fördersumme in Höhe von 1 Million Euro zur Bereitstellung für eure Projekte im Jahr 2022 erhalten.     Mehr Infos hier

Fränkische Weihnacht

Fränkische Weihnacht Teaser ABSAGE

Corona und Chorbetrieb

Das bayerische Kabinett hat am 3.11. 21 strengere Corona-Maßnahmen beschlossen.
Die neuen Regeln gelten ab Samstag,  6. November 2021. Bayerischen Staatskanzlei: Pressemitteilung vom 03.11.2021


Stand: 12.11.2021  / Klärung offener Fragen durch StMWK und StMGP

  • Chor- und Orchesterproben im Laienmusikbereich fallen nicht unter die Ausnahme für „außerschulische Bildungsangebote“ gemäß § 16 Abs. 1 Satz 3 Nr. 2 und § 17 Satz 2 Nr. 2 14. BayIfSMV. Es handelt sich insoweit ausdrücklich nicht um außerschulische Musikunterrichtsangebote (Vokal-, Instrumental- oder musikalischer Elementarunterricht), der etwa an Musikschulen (oder Privatmusikinstituten oder durch Laienmusikvereine) erfolgt. Es gilt damit aktuell 2G!

  • Die von einem Laienmusikverein zur Durchführung der Laienmusikprobe eingesetzte Ensembleleitung unterfällt § 17 Satz 2 Nr. 3 der 14. BayIfSMV, d.h. für sie ist bei der Corona-Ampel „rot“ der Zugang auch im Falle von 2G dennoch mit einem negativen PCR-Test möglich. 

  • Für kulturelle Veranstaltungen im Freien mit maximal 1.000 Personen gelten weiterhin – auch während der „gelben“ bzw. der „roten“ Stufe der Krankenhausampel – keine Zugangsbeschränkungen nach der 3G-Regel (oder strenger). 

  • Kinder unter 12 Jahren haben auch bei 2G Zutritt, unabhängig von ihrem Impfstatus. 

  • Der Zugang für ungeimpfte Schüler über 12 -17 Jahren bleibt auch unter 2G  in einer Übergangsfrist bis 31.12.2021 für alle Freizeitaktivitäten in Sport und Kultur möglich. 

        Offizielle Erläuterungen zu den genannten Regelungen - StMWK

Die neuen Regeln der Krankenhausampel in Bayern im Überblick:

  • Ampel gelb:
    - FFP2-Maske ersetzt medizinische Maske
    - 3G plus statt 3G, z.B. Chorproben und Konzerte,
    - 2G statt 3G plus in Bars, Diskotheken, Bordellbetrieben,

  • Ampel rot:
    - 2G statt 3G,  z. B. Chorproben und Konzerte,
    - 3G-Pflicht am Arbeitsplatz, 

 

Weitere  Informationen des Bayerischen Gesundheitsministeriums: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/

Machts Proben leichter

Impfkampagne_BMR_Sänger8.jpg

Kontaktdatenerhebung

Große Erleichterung für alle Chöre: Die Kontaktdatenerhebung entfällt

Das Bayerische Kabinett beschließt Änderungen in der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Die Kontaktdatenerhebung wird mit Wirkung vom Freitag, 15. 10.2021 auf Schwerpunktbereiche mit hohem Risiko von Mehrfachansteckungen (spreading) beschränkt.

Das sind:

  • alle geschlossenen Veranstaltungen ab 1.000 Personen
  • Clubs, Diskotheken, Bordelle und vergleichbare Freizeiteinrichtungen sowie gastronomische Angebote mit Tanzmusik
  • körpernahe Dienstleistungen
  • Gemeinschaftsunterkünfte (z.B. Schlafsäle in Jugendherbergen oder Berghütten).

 

- In allen anderen Bereichen entfällt die Kontaktdatenerhebung -